Herzinfarkt: Symptome richtig deuten

Deutsche_Herzstiftung_kraeftigerDeutsche_Herzstiftung_kraeftiger

Liebe Leserinnen und Leser,

der nächste kostenfreie Vortragsabend der Reihe „Medizin für Sie“ ist dem Herztag 2015 gewidmet: Chefarzt Dr. Wolfgang Rupp und sein Team informieren in vier Vorträgen am 18. November über die Themen Herzinfarkt und koronare Herzkrankheit.

Symptome des Herzinfarkts

Oft kommen die Symptome des Herzinfarktes ohne Vorwarnung und überraschend. Ein Engegefühl, ein Schmerz, ein Druck, ein Brennen, ein Stechen, Atemnot – all dies können Anzeichen eines Herzinfarkts sein. Die Beschwerden sind dabei nicht auf den Brustkorb beschränkt, sie können ausschließlich oder zuerst auch in Kiefer, Rücken, Armen oder Oberbauch auftreten oder dorthin ausstrahlen. Die Ursache ist meist eine Arteriosklerose der Herzkranzgefäße, also Veränderungen in den Arterien, die das Herz versorgen – man spricht von der koronaren Herzkrankheit oder KHK. Sie zählt zu den häufigsten Herzerkrankungen; allein in Deutschland sind über 3 Mio. Deutsche davon betroffen.

Wie Vorbeugen und im Notfall handeln

Dr. Wolfgang Rupp und sein Team der Klinik für Innere Medizin II – Kardiologie am Klinikum Sindelfingen-Böblingen erläutern am Mittwoch, den 18. November um 19 Uhr, wichtige Aspekte rund um das Thema Herzinfarkt, wie man sich im Notfall verhalten soll, wie vorgebeugt werden kann und welche Behandlungsmöglichkeiten es gibt. Die kostenfreien Vorträge finden in den Kliniken Böblingen im Raum Pontoise/Glenrothes (EG) statt. Das Parken während der Veranstaltung ist kostenfrei.

Fortgesetzt wird die Vortragsreihe am Mittwoch, den 16. Dezember mit dem Thema „Wenn Sie der Schlag trifft“.

 

Kategorie Landratsamt aktuell.
Artikel bookmarken: Permalink.

Kommentar schreiben:

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.


*