Auf dem Dach des Böblinger Landratsamts wurde wieder ein hervorragender Honig geerntet

IMG_1460-min

Liebe Leserinnen und Leser,

auf der Dachterrasse des Landratsamtes stehen seit dem Jahr 2014 Bienenkäste. Nun konnte bereits zum dritten Mal die Ernte des Honigs der Hauseigenen Bienen eingefahren werden.

Nachdem es im Frühjahr durch den Frost während der Obstblüte zunächst nicht gut aussah, fanden die Bienen im Lauf des Sommers genug Nektar und Honigtau, um daraus einen geschmacklich hervorragenden Honig herzustellen.

Das süße Ergebnis ist eigentlich nur der Nebeneffekt hinter einer weitreichenden, anderen Idee. Durch die Landkreisbienen soll die Bestäubungsleistung der Bienen in den Blickpunkt gerückt und auf die Bedeutung der Vegetation mitten in der Stadt hingewiesen werden. Es gilt, den Bienen durch blühende Gärten und Parks das ganze Jahr über Nahrung zu bieten. Davon hat auch der Mensch etwas, denn wenn die Biene eine attraktive Pflanze findet, bestäubt sie diese und der Mensch erfreut sich an den Früchten.

Für die Böblinger Bienen geht die Saison zu Ende. Die mit Honig gefüllten Waben wurden entnommen, ausgeschleudert und durch leere Waben ersetzt. Mit ausreichendem Futtervorrat sind die zwei Völker damit schon jetzt winterfest.

Kategorie Landratsamt aktuell.
Artikel bookmarken: Permalink.

Kommentar schreiben:

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.


*