Katastrophenschutz-Großübung im Schönbuch am Samstag, den 14. Oktober 2017

Feuerwehrmann

In Zusammenarbeit zwischen den Regierungspräsidien Stuttgart und Tübingen und den Landkreisen Böblingen, Esslingen, Reutlingen und Tübingen wird am Samstag, den 14. Oktober von 8:00 Uhr bis 14:00 Uhr, eine Katastrophenschutz-Großübung durchgeführt. Ziel der Übung ist es, das reibungslose Zusammenspiel zwischen der Feuerwehr, dem Technischem Hilfswerk, dem Deutschen Roten Kreuz und den leitenden Notärzten zu proben.

An zwei verschiedenen Einsatzstellen im Landkreis Böblingen werden rund 680 Einsatzkräfte, Helfer und Darsteller an der Übung teilnehmen.

Zeitweise Streckensperrung der A-81-Anschlussstelle in Gärtringen

An der A 81 bei Gärtringen wird der inszenierte Unfall eines Reisebusses Inhalt der Übung sein. Hierzu müssen Teile der Anschlussstelle Gärtringen an der A81 zeitweise gesperrt werden. Dies betrifft den Verkehr der vom Schönbuchtunnel kommt und die Autobahnausfahrt Gärtringen in Richtung Böblingen nehmen möchte. Betroffen ist auch der Verkehr, der aus Richtung Norden von Ehningen her in die Autobahn zum Schönbuchtunnel einfahren will.

Außerdem ist auf der L1184 zwischen Rohrau und Herrenberg mit häufig auftretenden Einsatzfahrzeugen zu rechnen.

Zeitgleich werden im Schönbuch auf dem Reustener Wolfsberg und beim Entringer Sportgelände zwei Brandübungen stattfinden. Bei diesem Einsatz werden die Feuerwehreinheiten des Landreises Böblingen durch die Berufsfeuerwehr Ulm unterstützt.

Das Landratsamt bitte die Verkehrsteilnehmer und alle betroffenen Anwohner um Verständnis.

Kategorie Landratsamt aktuell.
Artikel bookmarken: Permalink.

Kommentar schreiben:

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.


*